Überspringen zu Hauptinhalt

Allgemeine Geschäftsbedingungen Einzelfirma De-Vizzi

Kontaktadresse

De-Vizzi
Im Dörfli 21
8706 Meilen

079 308 32 92
nina.devizzi@gmail.com

 

Geltungsbereich

Mit der Anmeldung zu einem Kurs der Einzelfirma De-Vizzi (fortan: „De-Vizzi “) akzeptiert die Kundin die vorliegende Allgemeinen Geschäftsbedingungen (fortan: “AGB)“. Die Anmeldung der Kundin zu einem Kurs der De-Vizzi ist verbindlich und der Vertrag zwischen der De-Vizzi und der Kundin kommt durch Versand des Bestätigungsemails der De-Vizzi zustande. Die vorliegenden AGB sind verbindlicher Vertragsbestandteil.
Die De-Vizzi behält sich vor, diese AGB jederzeit anzupassen. Es gilt die jeweils aktuelle, auf der Website der De-Vizzi (www.devizzi.ch) publizierte Fassung.

 

Teilnahmebedingungen

Eine Teilnahme an einem Kurs der De-Vizzi ist erst ab 6 Monaten nach der Geburt möglich und sofern keine gesundheitlichen Hindernisse auf Seiten der Kundin vorliegen. Die Anmeldung der Kundin zu einem Kurs der De-Vizzi ist verbindlich. Der Vertrag zwischen der De-Vizzi und der Kundin kommt durch Versand des Bestätigungsemails der De-Vizzi zustande.
Die Anmeldung zu einem Kurs bei der De-Vizzi ist persönlich und nicht übertragbar. Allfällige Absagen müssen für eine Rückerstattung bis 24 Stunden vor Kursbeginn erfolgen.

 

Angebot

Die De-Vizzi bietet verschiedene Fitness Kurse für „frischgebackene“ Mütter und Väter an.
Die De-Vizzi behält sich das Recht vor, den Standort der Angebote, die Betriebszeiten, die Ausstattung sowie die Betreuungsleistungen der Angebote jederzeit zu verändern. Die jeweiligen Angebote sind auf der Website der De-Vizzi (www.devizzi.ch) publiziert. Die De-Vizzi behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen der Angebote und Preise vorzunehmen, insbesondere auch Angebote aus dem Leistungskatalog zu entfernen oder Kursplanänderungen vorzunehmen.

 

Zahlungsmodalitäten

Die Kundin verpflichtet sich die Entschädigung für die gebuchten Kurse gemäss Preisübersicht auf der Website der De-Vizzi (www.devizzi.ch) innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsstellung auf ein von der De-Vizzi zu bestimmendes Konto einzuzahlen. Bezahlt die Kundin die geschuldete Entschädigung nicht fristgerecht, wird sie gemahnt (1. Zahlungserinnerung und 1. Mahnung erfolgen kostenlos, für die zweite Mahnung werden CHF 20 in Rechnung gestellt. Die De-Vizzi behält sich das Recht vor im Falle des Zahlungsverzuges, der Kundin die Nutzung ihrer Angebote zu verweigern.

 

Gänzliche/teilweise Einstellung der Angebote

Kann die De-Vizzi aus unverschuldeten Gründen ihre Leistungen nicht erbringen (z.B. aufgrund von höherer Gewalt), hat die Kundin keinen Anspruch auf Schadensersatz oder Ersatzangebote. Es besteht keinen Anspruch auf die Rückerstattung der bereits bezahlten Entschädigungen oder auf eine Preisreduktion.
Sind die Voraussetzungen für höhere Gewalt nicht erfüllt, die Wetterlage ist für die Durchführung der Angebote der De-Vizzi aber dennoch nicht ausreichend sicher (z.B. Glatteis), behält sich die De-Vizzi das Recht vor, den Kurs kurzfristig abzusagen und das Geld zurückzuerstatten.

 

Haftung

Die Kundin nimmt die Angebote der De-Vizzi, auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr in Anspruch. Die Kundin ist für den Abschluss einer adäquaten Versicherung selbst verantwortlich. Die De-Vizzi schliesst – soweit gesetzlich zulässig – jede Haftung infolge von Unfällen, Verletzungen, Krankheiten, Diebstahl oder Sachbeschädigung aus. Vorbehalten bleiben einzig Fälle von grob fahrlässiger oder absichtlicher Schadenzufügung durch die De-Vizzi. Die Kundin haftet für die von ihr verursachten Beschädigungen an Leihgenständigen (z.B. Buggy) sowie für deren Verlust und hat der De-Vizzi die entsprechenden Reparatur- und/oder Ersatzkosten vollumfänglich zu ersetzen.

 

Salvatorische Klausel

Sofern einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein sollten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und dem Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

 

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Der Vertrag untersteht ausschliesslich schweizerischem Recht unter Ausschluss der Regeln des internationalen Privatrechts. Ausschliesslicher Gerichtsstand für sämtliche Rechtsstreitigkeiten aus und in Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Zürich.

 

¹Der Einfachheit halber wird auf die männliche Form verzichtet, die männliche Form ist selbstverständlich miteingeschlossen.

²Das Alter des Kindes ist entscheidend.

An den Anfang scrollen